WELTWEIT

ACJ in Costa Rica

Die ACJ Costa Rica wurde 1973 gegründet und arbeitet überwiegend mit verschiedenen Gruppen der armen Bevölkerung. Herzstück der Arbeit ist das Zentrum PURRAL, einem ärmeren Viertel am Rande der Hauptstadt San Jose.

 

Mit verschiedenen Angeboten versucht der ACJ auf Grund der Nächstenliebe bei Kindern und Jugendlichen die Ernäherung zu verbessern, Bildungsdefizite auszugleichen und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten. Einmal in der Woche erhalten ca. 30 Kinder und Jugendliche im Alter von 7-15 Jahren im Haus des ACJ eine vernünftige Mahlzeit und nehmen an Sport, Spiel und kreativen Angeboten teil.

 

Weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die KINDERTAGESSTÄTTE ANA FRANK. Das Haus liegt etwa 1 km vom Entwicklungszentrum entfernt. Für einen mehr symbolischen Beitrag können Eltern — meist Alleinerziehende — ihre Kinder von 6-19 Uhr dort unterbringen. Die Eltern müssen in der Regel den ganzen Tag arbeiten, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Momentan erhalten 40 Kinder im Alter von 6 Monaten bis 12 Jahren Zuwendung, Verpflegung und eine vernünftige Erziehung. Damit bleibt ihnen ein Dasein als Straßenkinder erspart.

Partnerschaft des CVJM Pfalz

Der CVJM Pfalz unterstützt seit vielen Jahren im Rahmen seiner partnerschaftlichen Beziehung die Arbeit der ACJ Costa Rica. Am Anfang der Zusammenarbeit stand die Arbeit mit Flüchtlingen aus El Salvador und Nicaragua im Mittelpunkt. Heute liegt der Schwerpunkt der Arbeit in den Armenvierteln der Hauptstadt San Jose.

Das Land Costa Rica

Fläche: 51100 qkm
Bevölkerung: 3 Millionen
  70% Weiße
  15% Mestizen
  2% Schwarze und Mulatten
  ca. 6000 Indianer
  47% leben in den Städten
Bildung: ca 7% Analphabeten
Religion: 89% Katholiken
  Protestantische Minderheit